header Pusteblume Soden

Klarstellende Erläuterungen zum Umgang mit Krankheitssymptomen

In unser letzten Nachricht haben wir Ihnen die aktuell geltenden Regelungen für Kinder mit leichten und schweren Krankheitssymptomen mitgeteilt. Mit der beigefügten Übersicht möchten wir Ihnen diese Regelungen auch zum Aushang oder zur Weitergabe nochmals auf einen Blick darstellen, um Ihnen die tagtägliche Arbeit zu erleichtern.

 Kranke Kinder dürfen die Kinderbetreuungseinrichtung grundsätzlich nicht besuchen.

  • Ein Besuch in der Kindertagesbetreuung ist möglich bei:
    • Schnupfen oder Husten aufgrund einer Allergie,
    • verstopfte Nasenatmung (ohne Fieber),
    • gelegentlichem Husten,
    • Halskratzen oder Räuspern,
    • kurzzeitigem Naselaufen (z. B. beim Wechsel vom Außen- in den Innenbereich).
    Diese Reaktionen lassen nicht auf eine Coronavirus-Infektion schließen.
  • Ein Besuch in der Kindertagesbetreuung ist auch möglich bei:
    • leichten Krankheitssymptomen, wenn ein negativer Corona-Test vorgelegt wird.
  • Ein Besuch in der Kindertagesbetreuung ist nach einer Erkrankung des Kindes wieder möglich, wenn
    • das Kind nur leichte Symptome hatte und wieder gesund ist, ein Corona-Test ist nicht notwendig;
    • das Kind krank war und wieder gesund ist oder nur noch leichte Krankheitssymptome aufweist. Hier ist ein negativer Corona-Test notwendig.

Wir haben Rückmeldungen von Eltern erhalten, wonach vereinzelt Einrichtungen die Kinder schon abholen lassen, wenn diesen beispielsweise nach ihrer Rückkehr aus dem Außenbereich die Nase läuft. Das alleine ist kein Grund, das Kind abholen zu lassen. Wir möchten deshalb nochmals auf die Regelungen zum Abholen im Tagesverlauf hinweisen. Diese finden Sie unter 1.1.3 des Rahmenhygieneplans. Danach sind auch gelegentliches Husten, Halskratzen oder Räuspern kein Grund, das Kind von der Kindertagesbetreuung/HPT-Betreuung auszuschließen. Der Ausschluss im Tagesverlauf ist nur dann vorgesehen, wenn eine Verschlechterung des Allgemeinzustands eines Kindes (Fieber, starker Husten, Hals- oder Ohrenschmerzen usw.) auftritt. Wir möchten deshalb weiter an Sie appellieren, wie schon in den zurückliegenden Monaten mit dem notwendigen Augenmaß vorzugehen. Dann erhalten wir auch die Akzeptanz der Eltern für den Rahmenhygieneplan.

Nachrichten

Newsletter zum Corona-Virus

Maskenpflicht in den Horten

Ab Montag, den 4. Oktober 2021, entfällt an Schulen die Maskenpflicht im Unterricht.

Newsletter zum Corona-Virus

Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung im Hort

Hier finden Sie den aktuellen Newsletter vom StMAS zur Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung in den Horten:

Newsletter zum Corona-Virus

Hier erpdfhalten Sie den 433. Newsletter des StMAS mit Informationen zur Fortsetzung des Testkonzepts in der Kindertagesbetreuung ab 01.09.2021. 

Wir, der Trägerverein unserer KiTas, bitten Sie, von den Berechtigungsscheinen regen Gebrauch zu machen, zum Wohl der Gesundheit unserer Kinder. 

Maskenpflicht im Hort

Das StMAS hat verfügt, dass die Maskenpflicht im Hort unter bestimmten Voraussetzungen entfallen kann.

Neue Informationen zum Corona-Rahmenhygieneplan

Der Rahmenhygieneplan zur Umsetzung des Schutz- und Hygienekonzepts für die Kindertagesbetreuung und Heilpädagogische Tagesstätten nach der jeweils geltenden Infektionsschutzmaßnahmenverordnung wurde geändert.

Neue Informationen zur Corona-Pandemie

Endlich

Ab sofort, dem 16. Juni 2021, gilt für alle Kinder (also auch für Schulkinder) und Beschäftigte in der Kindertagesbetreuung, dass im Außenbereich der Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegestellen grundsätzlich keine Maske mehr getragen werden muss. 

Neue Informationen zur Corona-Pandemie

Selbsttests für (nicht eingeschulte) Kinder

Für ein sicheres Miteinander in der Kindertagesbetreuung wird die Bayerische Teststrategie deshalb ausgeweitet. Es werden nach den Pfingstferien auch für noch nicht eingeschulte Kinder kostenlose Selbsttests zur Verfügung gestellt.

Neue Informationen zur Corona-Pandemie

Endlich! Die Corona-Ampel steht wieder auf grün!

Rückkehr zum eingeschränkten Regelbetrieb

Liebe Eltern,

am heutigen Tag befindet sich der Landkreis Miltenberg bereits den sechsten Tag in Folge unter einer 7-Tages-Inzidenz von 100.
Somit können die Kindertageseinrichtungen entsprechend der amtlichen Bekanntmachung des Landratsamtes ab morgen (Mittwoch, 26.05.2021)

Newsletter zum Corona-Virus

Perspektiven in der Kindertagesbetreuung

Der neue Newsletter vom Bayerischen Staatsministerium (StMAS) regelt die stufenweise Anhebung des maßgeblichen Inzidenzwerts auf 165.

­